"Baumschule" Was heißt das eigentlich?

undefined

Planzen lernen natürlich nicht Lesen und Schreiben.

Bei Wikipedia wird "Baumschule" wir folgt definiert:

"Als Baumschule bezeichnet man bewirtschaftete Anbauflächen für Bäume, Sträucher, Rosen (Ziergehölze), Obstgehölze und Forstpflanzen. Sie werden hier aufgepflanzt (Fachausdruck: aufschulen; schulen bedeutet sinngemäß Wurzeltreiben) oder in Containern kultiviert, bis sie zu einer gewissen Größe herangewachsen sind, um dann an Wiederverkäufer (zum Beispiel Gartencenter oder Weihnachtsbaumverkäufer) oder Endnutzer, wie Gartenbesitzer („Gartenbaumschulen“), Obstbauern („Obstbaumschulen“), Winzer oder Waldbauern („Forstbaumschulen“) verkauft zu werden."

Das heißt: Sie erwerben die Pflanzen direkt vom Produzenten, ohne Umwege über Zwischenhändler.

Baumschule Klekamp: Qualität von Anfang an ...

undefined

Hier suchen Sie sich Ihre Wunschpflanze direkt auf der Anbaufläche aus, können sie von allen Seiten betrachten und überlegen ob die Pflanze in Ihren Garten paßt. Sie erhalten dann die Ballenpflanze ganz frisch mit voller Kraft direkt aus der Erde. Das sorgt für ein gutes Anwachsen bei Ihnen zuhause im Garten. Ebenso das regelmäßige verschulen auf den Anbauflächen und unser Baumschnitt stärkt die Pflanzen in Ihren jungen Jahren. 

Wenn Sie nicht ein geeignetes Fahrzeug zum Transport der Pflanze haben, übernehmen wir gerne auch die Anlieferung zu Ihnen.

Auf Wunsch setzen wir die Pflanze auch bei Ihnen im Garten wieder ins Erdreich.

  

Kontakt

Gartenbau und Baumschule Klekamp

Schröttinghausener Str. 37
33824 Werther (OT Häger)

Mobil 0170-68 29 804
Telefon (0 52 03) 88 23 85
Telefax (0 52 03) 88 24 16
eMail  info[ät]baumschule-klekamp.de